Der bislang parteilose Kahlaer Stadtrat Oliver Noack hatte Ende August einen Aufnahmeantrag in die AfD Gera-Jena-SHK gestellt und wurde im Oktober aufgenommen.
Oliver Noack erklärt hierzu:
»Mit meinen Überzeugungen bin ich bei der AfD zu Hause. Ich stehe für einen konsequenten Stop des Asylchaos und für eine Bildungs-, Familien- und Finanzpolitik, die am Interesse Deutschlands und der Leute hier vor Ort ausgerichtet ist. Wichtig ist mir auch, dass die AfD die einzige Partei ist, die gegen linken Gesinnungsterror vorgeht. Daher werde ich mein Stadtratsmandat jetzt als fraktionsloses Mitglied fortführen.«

Die Kreissprecherin und Landtagsabgeordnete Wiebke Muhsal begrüßte Herrn Noack herzlich:
»Wir freuen uns, dass Oliver Noack den Weg zu uns gefunden hat und die AfD mit ihm fortan auch eine Stimme im Kahlaer Stadtrat hat. Die AfD wächst und das ist auch gut so.«