In den vergangenen Tagen kam es zu zwei weiteren Angriffen auf das Wahlkreisbüro von Stephan Brandner, den Geraer Landtagsabgeordneten der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Nachdem bereits im Januar zweimal mit Gehwegplatten die Schaufenster- und Türscheiben eingeworfen worden waren und nahezu täglich die Scheiben auf übelste Weise angespuckt werden, brachten nun bislang unbekannte Personen auf den Schaufensterscheiben mehrfach sogenannte Antifa-Aufkleber an und verursachten damit Sachschaden. Strafanzeigen sind erstattet. Brandner dazu: „Ich habe kein Verständnis für solche Rabauken, Schmierfinken und Vandalen. Auch diese Vorfälle zeigen wieder einmal, dass die Linksradikalen offenbar tun und lassen können, was sie wollen. Die Polizei und Landesregierung müssen aber gegenüber der Linksradikalen und der linksextremen Szene genauso wachsam und aktiv sein, wie sie dies in die andere Richtung tun. Ich hoffe sehr, dass die Polizei diesmal die Straftäter ermittelt.“